profil referenz faq aufsaetz kontakt japanisch
Ist simultan zu dolmetschen schwieriger, als konsekutives Dolmetschen?
 
Im west- und mitteleuropäischsprachigen Raum ist das Honorar für einen Konsekutiveinsatz höher als für einen Simultaneinsatz. Der Grund hierfür ist, daß ein professionelles Konsekutivdolmetschen (den Redner niemals unterbrechen, lückenlose Wiedergabe der Rede, druckreife Verdolmetschung) tatsächlich eine schwer zu erbringende Meisterleistung darstellt.

Im Japanischen liegt eine andere Situation vor. Es gibt nicht viele gute Simultandolmetscher, die im Japanischen arbeiten, weil die Unterschiede zwischen Japanisch und einer europäischen Sprache größer als zwischen zwei west- und/oder mittleuropäischen Sprachen sind. Deshalb könnte man der Meinung sein, daß das Simultandolmetschen schwieriger sei, als das Konsekutivdolmetschen. Allerdings weiß ein guter Simultandolmetscher umsomehr um die Herausforderung eines hervorragenden Konsekutivdolmetschens. Ich selbst sehe deshalb zwischen den beiden Arten des Dolmetschens keinen Unterschied im Schwierigkeitsgrad.




back top next


fujiko@sekikawa.de
© 2001-2008 fujiko sekikawa